Skip to main content Skip to page footer

Beispiel eines Beschlags mit Deckeleisen bei Abszess mit Hufbeinbeteiligung

Grundsätzlich gilt: Es gibt kein "Schema F" bei Beschlägen. Jeder Beschlag muss zu Pferd, Haltung und Nutzung passen und insbesondere auf z.B. durch Erkrankungen begründete Besonderheiten des Tieres eingehen.

Beschlag eines Pferdes mit Abszessgeschehen im Sohlenbereich mit Hufbeinbeteiligung

Beim Beschlagstermin wurde in Zusammenarbeit mit der Tierärztin die Abszesshöhle sondiert und soweit wie nötig eröffnet. Die Versorgung mit dem Deckeleisen ermöglichte die regelmässige Tamponade durch die Besitzerin.

Beim in den Bildern verwendeten System kann der Besitzer mit einem Schraubendreher den Deckel abnehmen und die Versorgung vornehmen.